So zeigte sich, dass rund 45 Prozent der insulinpflichtigen Männer mit Diabetes bereits im mittleren Alter unter Impotenz leiden. Altersdiabetes (englisch: Adult-Onset Diabetes mellitus) oder „Erwachsenendiabetes“ wurde früher der Typ-2-Diabetes genannt. Dabei sind ca. 5-10 % der an Diabetes Erkrankten an Typ 1 erkrankt, ca. Er müsse erklären, dass ein von ihm als Kardinal Joseph Ratzinger versandter Brief aus dem Jahr 2001 ein falscher Schritt gewesen sei, sagte Häring laut einem Bericht der ´Nürnberger Zeitung`. Wir können die Zahl der Opfer nicht um ein Haar überschauen” – Es gibt vergleichbar einem Erdbeben. “´Wir können die Zahl der Opfer alles andere als überschauen`, sagte die Vorsitzende des Zeitpunkt 2004 gegründeten Vereins ehemaliger Heimkinder e.V., Monika Tschapek-Güntner, der ´Berliner Zeitung`. 300 neue Opfer zwischen 1975 und 2004. Der Staat hilft der Kirche und ihren verbrecherischen Priestern und zahlt die 1,3 Milliarden Euro Entschädigung für die Opfer überwiegend aus der Staatskasse. Lieber Leser, haben Sie Erfahrung damit, morgens aus dem warmen Bett zu steigen und dann sofort ohne allmähliche Gewöhnung eiskalt zu duschen?

Ein einfacher alkoholisierter Katholik, der seine Frau oder Freundin in dem fall einvernehmlich berührt hat und ohne dass jemand dabei zu Schaden kam, wird also vor das weltliche Gericht gestellt. Sollte jemand Vorschläge zur Verbesserung der Übersetzung haben, z. B. nach Vergleich mit dem lateinischen “Urtext” des Kirchengesetzes, sind diese willkommen. Gläubigen genau umgekehrt. Da reichte es jetzt, dass jemand zur unpassenden Zeit am unpassenden Ort eventuell Sex mit seiner Gefährtin hatte oder auch nur Zärtlichkeiten ausgetauscht hat und der Priester zur Polizei geht, damit es ihn um ein x-faches härter trifft. Da ihn seine Eltern nach der ersten Flucht wieder zurückgebracht hatten, traute er sich nach der zweiten Flucht nicht länger nachhause. Männer, die Priester werden wollen, hätten seit Adams Zeiten ein problematisches Verhältnis zu ihrer eigenen Sexualität. Dabei wurde auch eine mutmaßliche Partnerin des Geistlichen festgenommen, welche der Beihilfe zur Prostitution von Minderjährigen angeklagt ist, da sie mit den mutmaßlichen Opfern des Priesters den Kontakt hergestellt hätte. Das Kirchengesetz untersagt dabei Kirchenangehörigen und sogar den Opfern von Sexualverbrechen, über die Verbrechen von Priestern öffentlich bzw. gegenüber Dritten zu sprechen – bei Strafe der Exkommunikation (welche die ewige Hölle mit sich bringen soll) (siehe dazu hier).

Und liebe Leser, lassen Sie sich bitte nicht schockieren deren dort veröffentlichten Werbung wie: “Potenz-Wunder schockt Ärzte. Natürliche Behandlung entdeckt, welche die wahre Ursache Deiner Erektilen Dysfunktion vollkommen heilt!” Ob diese Behandlung auch beim Brexit hilft, bleibt abzuwarten. Gegen welche Formen von sexueller Bevormundung oder Unterdrückung begehrten die 68er denn auf? Die Vorwürfe gegen Becker wurden bereits 1998 öffentlich, weswegen er seine Funktionen im Trägerverein der Schule niederlegen musste – ohne dass jedoch das Ausmaß der Verbrechen aufgearbeitet wurde. Und die Kripo Ingolstadt hat auch ein Verfahren wegen “Störung der Religionsausübung” nach § 167 Strafgesetzbuch gegen ihn eingeleitet. Martin Goldstein: Die 68er haben aufbegehrt gegen das große Schweigen. Aber das Schweigen haben die 68er nicht nur in sexuellen Dingen durchbrochen, sondern durch und durch. 8.3.2010 – Nach 10 Jahren alles bereits “verjährt”: Kinderschänder im Talar gehen auf der Erde weitgehend straffrei aus / Papst soll Verjährung bei Priester-Tätern aufheben / “Knabenschänder” kommen laut Bibel nicht in den Himmel – Wenn sie aber nicht in den Himmel kommen, warum wurden sie in der Kirche dann nur versetzt? Aktualisierung: Angesichts der Welle der weiteren Enthüllungen von “Seelenmorden” durch Priester behauptete man im Vatikan nach langen Nachdenken plötzlich, dieses päpstliche Gesetz hätte ja “nur” fürs innerkirchliche Verfahren gegolten, nicht gegenüber Staat und Polizei. Knaben-Harem” bei Regensburger Domspatzen: “Sadistische Strafen verbunden mit sexueller Lust” – “Unerklärlich”, dass Papstbruder nichts mitbekommen haben will / Verbrechen während der Amtszeit von Papst Benedikt XVI. als Erzbischof von München-Freising: Papst soll von Polizei vernommen werden – Komponist Franz Wittenbrink, ehemaliger Regensburger Domspatz, “sprach gegenüber dem ´Spiegel` von einem ´ausgeklügelten System sadistischer Strafen verbunden mit sexueller Lust`.

Voyeurismus: Die Lust daran, anderen Menschen (mit deren Konsens) beim Sex oder beim Nackt-Sein zuzuschauen. Exhibitionismus: Die Lust daran, sich anderen Menschen (mit deren Konsens) nackt oder beim Sex zu zeigen. In BDSM-Communities wird viel Wert auf Konsens gelegt und es besteht oft viel Übung im und Untersuchung zum Kommunizieren über Wünsche und Grenzen. Und Gedanken spielen nach katholischem Recht überhaupt keine Rolle, obwohl Gedanken starke Kräfte sind, und jedes Tun ja seine Vorgeschichte in den Gedanken hat. Was spielt es da noch für eine Rolle, ob der Priester nun formell Anzeige erstattet hatte oder ob ihm davon abgeraten wurde, da es alles andere als notwendig sei? Und wenn z. B. ein Stellvertreter des Bischofs predigt, die Jungfrau Maria sei die “Ursache unserer Freude” und sich wenig später umbringt, weil ein ehemaliger Ministrant mit ihm “In die Wüste schicken” will, dann sagen sich auch hier erschütterte Menschen: Die “Verehrung” eines konfessionell geglaubten “Geheimnisses der Jungfrau” konnte also halt nicht “Ursache” der “Freude” sein. Soll heißen: Alle seine Amtshandlungen sind kirchlich voll gültig, auch wenn er in “Todsünde” lebt oder eine solche unmittelbar zuvor begangen hat oder direkt im Anschluss begeht, z. B. ein Kinderschänder-Verbrechen.

Von newsadmr